Aktuelles:

am 05. Dezember erscheint die neue CD von Katrin's Trio MOMENTUM
mit
Katrin Scherer - Altsaxophon
Benjamin Schaefer - Keyboard
Christian Thomé - Schlagzeug

hier gibts weitere Informationen

und hier kann man die Musik kaufen








der Herbst 2014 bringt 2 neue CDs ans Licht:
Svens neues Trio TRANSPARENCY veröffentlicht am 01. Oktober 2014 eine CD mit dem Titel Sepia



Und die CD von Katrin's neuem Trio MOMENTUM wird im Dezember erhältlich sein.





ab März 2013 wird die neue CD von Feinkost Decker erhältlich sein.

Sven Decker – Tenorsaxophon, Bassklarinette, Komposition
Katrin Scherer – Alt-, Baritonsaxophon, Melodica, Glockenspiel
Stefan Scheib - Kontrabass
Christoph Hillmann - Schlagzeug, Udu









Zeitgenössischer Jazz: Die geballte Power von zwei Saxophonen ist das Markenzeichen des Jazz-Vierers "Feinkost Decker".
Gespielt werden sie von Katrin Scherer und Combochef Sven Decker.

Mal bohren sich einfache Saxophonformeln mit Macht ins Hirn, mal präsentieren sich die Paarläufe als geradezu halsbrecherische rhythmische Stolperstrecken. Variantenreiche Passagen vitalen Dialogs münden in Soloeinlagen, bei denen die heiß gepusteten Kannen röhren, quicken und kichern.
Und zur Abwechslung greifen Decker und Scherer zu ihren Klarinetten. Heraus kommt fesselnder Jazz in durchweg erfreulich klarem und transparentem Klangbild.
Ein wichtiges Scherflein hierzu tragen die Routiniers Stefan Scheib und Christoph Hillmann bei.

Das wohl beste Background-Duo erdet die Decker-Feinkost mit swingenden und pumpenden Grooves, mit rockiger Power ("Pankreas Punk") oder ebenso entspannten verqueren Mustern.


www.feinkost-decker.de

c + p 2013


nach oben







VÖ März 2012:
Die neue CD von "Ohne 4 gespielt drei" ist ab sofort erhältlich:



Katrin Scherer - Alt-, Baritonsaxophon, Melodica, Glockenspiel, Komposition
Sven Decker - Tenorsaxophon, Bassklarinette, Melodica, Komposition
Bernd Oezsevim - Schlagzeug



Mit 2 Saxophonen/Klarinetten und Schlagzeug erzeugen Katrin, Sven und Bernd Klänge, Grooves und Kollagen, die ungefiltert und frontal den zeitgenössischen Jazz aktuell repräsentieren.

Straff durchgetüftelte Kompositionen in rauem Soundgewand und ökonomisches Zusammenspiel knüpfen einen Teppich aus Klangfarben und bieten Raum für facettenreiche Improvisationen fernab jeglichen kommerziellen Kalküls und Epigonentums.

Das Trio präsentierte seit der Gründung 2003 seine eigenständige Musik in zahlreichen Konzerten auf nationalen und internationalen Bühnen. Nach „Debut“ und „A40“ folgt nun die neue CD "Time Trial".

Intimer, kammermusikalischer, fesselnder und kraftvoll zupackender Triojazz mit Saxophonen und Schlagzeug sorgen für ein abwechslungsreiches Konzerterlebnis.


www.o4g3.wordpress.com

c + p 2012


nach oben






VÖ: 1. März 2010
THE BLISS



Katrin Scherer - Altsaxophon, Flöte, Komposition
John-Dennis Renken - Trompete
Sven Decker - Tenorsax., Bassklar., Klar.
Andreas Wahl - E-Gitarre, Akustik Gitarre
Sebastian Räther - Kontrabass
Christian Thomé - Schlagzeug, Glockenspiel

wild, verschroben, authentisch, zart, dissonant, vertrackt, entrückt, verspielt, glückselig...

 Dies sind die Attribute, die ‚THE BLISS’, das jüngste Projekt der Essener Saxophonistin und Komponistin Katrin Scherer, charakterisieren.
Es vereint 6 Musiker, die in den letzten Jahren bereits in den unterschied-lichsten Projekten aufeinandertrafen.
Die Musik steht einerseits unter dem Einfluss der Kompositionslehre von Olivier Messiaen, und spannt andererseits den Bogen zur zeitgenössischen Jazz-Avantgarde.
Diese Symbiose, gepaart mit der individuellen Klasse eines jeden Musikers, garantiert dem Ensemble eine eingenständige Sound-Identität.
Katrin Scherer lotet in ihren Kompositionen die Facetten expressiven Solospiels und polyphoner Satztechniken aus, und öffnet durch Originalität und Spielwitz dem Publikum alle Türen.

www.myspace.com/theblissjazz
www.katrinscherer.de


c + p 2010


nach oben




Ohne 4 gespielt drei: A 40



Katrin Scherer - Alt-, Baritonsax., Glockenspiel, Melodica, Electr.
Sven Decker - Tenorsax., Klarinette, Bassklarinette, Electr.
Bernd Oezsevim - Schlagzeug, Percussion


frisch, unkonventionell, kompromisslos, am Puls der Zeit...
Das ist Ohne 4 gespielt drei.
Mit 2 Saxophonen/Klarinetten, verschiedenster Elektronik, Live-Sampling und Schlagzeug erzeugen Katrin, Sven und Bernd Klänge, Grooves und Kollagen, die ungefiltert und frontal den zeitgenössischen Jazz aktuell repräsentieren.

Straff durchgetüftelte Kompositionen in rauem Soundgewand und ökono-misches Zusammenspiel knüpfen einen Teppich aus Klangfarben und bieten Raum für facettenreiche Imrovisationen fernab jeglichen kommerziellen Kalküls und Epigonentums.

Nach der Auszeichnung von jazzwerkruhr für ihre erste CD (erschienen bei JazzHausMusik), der Einladung zum internationalen Festival für zeitge-nössische Musik 'interzone' in Serbien im Herbst 2007 und zum Trytone Festival in Amsterdam im Dezember 2008, präsentieren die drei Musiker nun ihr zweites Album 'A 40', eine Hommage an die Hauptschlagader des Ruhrgebiets.


myspace.com/o4g3
o4g3.wordpress.com

c+p 2009


nach oben





U.F.O.
unidentified flying orchestra



Katrin Scherer:::Baritonsax., Bcl., Comp.
Sven Decker:::Tenorsax., Bcl., Clar., Comp.
Oleksandr Berezhny:::Altsax., Clar.
Miriam Frank:::Altsax.
Lars Kuklinski:::Trumpet
Sinje Glaeßner:::Trumpet
John-Dennis Renken:::Trumpet
Philipp P. Schug:::Trombone
Johannes Goltz:::Trombone
Tobias Schütte:::Bass Trombone
Andreas Wahl:::Guitar
Hartmut Kracht:::Double Bass, Bass Guitar
Nils Tegen:::Drums

u.f.o. ist das Avantgarde-Jazz-Orchester mit Musiker aus dem Ruhrgebiet.

Das Repertoire umfasst ausschliesslich Eigenkompositionen und Arrangements von Katrin Scherer und Sven Decker, die aufgrund Ihrer musikalischen Frische und Authentizität sehr reif und unbefangen daherkommen.

Die Stücke sind nicht einfach nur für den Klangkörper einer Großformation konzipiert, sondern auch auf die Improvisatoren zugeschrieben. Jeder Einzelne hat dadurch die Möglichkeit, die Kompositionen nachträglich mitzugestalten und Ihr eine konkrete Daseinsberechtigung zu verleihen.

Die Musik swingt, rockt und experimentiert mit diversesten Klangteppichen, rhythmischen Parametern und allerlei musikalischem Humor. Die Musik vom u.f.o ist durchaus progressiv und modern und verspricht aufgrund der Vielzahl an Instrumentierungsmöglichkeiten jede Menge Abwechslung und ein musikalisches Hörerlebnis der besonderen Art.

Hörbeispiele unter myspace

Pressestimmen

c+p 2008



nach oben



Feinkost Decker




Sven Decker:::Tenorsax., Bcl., Clar., Comp.
Katrin Scherer:::Alt-, Baritonsax., Clar., Comp.
Stefan Scheib:::Bass
Jochen Krämer:::Drums

Die Musik von Feinkost Decker ist erfrischend, progressiv und jederzeit authentisch.

Die Kompositionen sind im Quartett der Ausgangspunkt für zeitgenössische, interaktionäre Improvisationen. Dabei strebt die Band eine organische Gewichtung von Improvisation und Komposition an. Jeder der Mitmusiker hat die Möglichkeit, die Musik mitzugestalten und ihr dadurch eine persönliche Note zu verleihen.

Kammermusikalische, filigrane Kompositionsfragmente werden ergänzt durch eruptive Improvisationen, die durchaus mal in den Weiten des freien Jazz, oder in den Gefilden des Rock münden.

Hörbeispiele unter myspace

Pressestimmen


c+p 2007


nach oben

aktuelle Projekte:

Katrin Scherer's
MOMENTUM

Sven Decker's TRANSPARENCY

Ohne 4 gespielt drei

Feinkost Decker

THE BLISS

u.f.o.